Kinderhospiz Bärenherz

Ich wurde im Jahr 2008 zum ersten Mal auf das Kinderhospiz Bärenherz in Wiesbaden aufmerksam. Ich sah eine Dokumentation über das Leben im Hospiz und war von der ersten Minute an, sehr mitgenommen und bewegt.
Auf einmal schienen alle kleinen Probleme und Zipperlein, die ich verspürte so absolut belanglos und ich war sehr ergriffen von der Stärke viele Kinder, Eltern, aber auch der Betreuer. 

 

Lebensverkürzende Krankheiten sind nicht leicht hinzunehmen und zu akzeptieren, vor allem, wenn Babys, Kinder und Jugendliche betroffen sind.

Das Kinderhospiz Bärenherz in Wiesbaden, ein freundlicher, heller und strahlender Ort, wo jeder Besucher sich von Anfang an sehr wohl und geborgen fühlt, versucht gerade Kindern und Jugendlichen die restliche Zeit, die sie noch haben, so schön und schmerzfrei zu gestalten, wie es nur möglich ist. Auch die Eltern und Geschwister werden hier sehr gefühlvoll und liebevoll betreut und offene Wünsche werden versucht zu erfüllen.

 

Als zweites Haus seiner Art in Deutschland, dem nach wie vor einzigen in Hessen, besteht das Kinderhospiz Bären­herz in Wiesbaden seit dem Jahr 2002. Es bietet momentan bis zu zehn schwerstkranken Kindern mit geringer Lebenserwartung im Alter bis zu 18 Jahren Platz.

Für die „einfühlsame, liebevolle und fachlich qualifizierte Betreuung“ von schwerstkranken Kindern und Jugendlichen sowie ihren Angehörigen wurde das Kinderhospiz 2008 mit dem Medienpreis Bambi ausgezeichnet.

 

Ich versuche das Kinderhospiz seit Mitte dieses Jahres als Botschafterin so gut, wie es geht, zu unterstützen und danke jetzt schon Jedem im Voraus, der eine kleine (oder auch große) Spende übrig hat, von tiefsten Herzen.

Der Besuch der Webseite  www.kinderhospiz-wiesbaden.de ist auf alle Fälle zu empfehlen- klicken sie doch einmal drauf und nehmen Sie sich ein bisschen Zeit und Muße.

 

Herzlichen Dank,

Ihre Ariane

 



© Ariane Friedrich  -  Kontakt    Impressum